Panoramablick von Hafenberg bis Weissenregen © by webmaster@weissenregen.de
Satzung des Heimatvereins der ehemaligen Gemeinde Weissenregen

§1

Der Heimatverein verfolgt den Zweck, geschichtliche Daten aus der ehemaligen Gemeinde Weißenregen und Unterlagen über die Geschichte des ehemaligen Gemeindegebietes zusammenzutragen und zu archivieren. Durch Vortragsveranstaltungen soll die Information über die Heimat verbessert und der Zusammenhalt in den Dörfern des ehemaligen Gemeindegebietes verstärkt werden. Gemeinsame Dorfabende sollen das Gesellschaftsleben wieder ausbauen.

§2

Mitglied kann jede Person werden, die volljährig ist, ihren Wohnsitz im Gebiet der ehemaligen Gemeinde Weißenregen hat, oder als Außenstehender die Ziele des Vereins durch seine Mitarbeit unterstützen will. Die Mitgliedschaft ist beitragsfrei, Spenden für die Finanzierung der Vereinsarbeit sind jedoch erwünscht.

§3

Der Vorstand des Vereins besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Schriftführer und dem Kassier. Jeder dieser Posten wird durch die Wahl aller anwesenden Mitglieder bei der im zweijährigen Turnus notwendigen Generalversammlung besetzt, wobei die einfache Mehrheit genügt, um ein Amt im Verein zu übernehmen. Zwei Kassenprüfer werden ebenfalls in der Generalversammlung von den Mitgliedern bestimmt. Sie prüfen den ordnungsgemäßen Umgang mit den Vereinsfinanzen.

§4

Für die Verpflichtung von Referenten und deren Honorierung für Vorträge ist ein einstimmiger Beschluss der Vorstandschaft notwendig. Der Verein strebt an, mindesten einmal pro Vierteljahr einen Vortrag zur Ortsgeschichte oder zu geschichtlichen Hintergründen im Zusammenhang mit dem Gebiet der ehemaligen Gemeinde Weißenregen anzuberaumen.

§5

Als Grundlage der Vereinsarbeit sollen die Weißenregener Ortschronik vom ehemaligen Lehrer Weinberger, die Geschichte der Wallfahrtskirche Weißenregen und Unterlagen aus dem Pfarrarchiv herangezogen werden. Mit einer Befragung der älteren Bürger sollen außerdem die Erinnerungen an die vergangenen 80 Jahre authentisch dokumentiert werden.

Weißenregen, im Dezember 1995

© 2002 webmaster@weissenregen.denet